Tiefe Wunde

63. Beitrag

Hallo meine Lieben,

In so vielen Worten, die für die Abtreibung sprechen, kann ich kalte, einsame Lieblosigkeit spüren. Wie sehr müssen all die Frauen, die sich gegen ihre Kinder entscheiden, von dieser Lieblosigkeit umgeben sein? Wie sehr werden dadurch ihre Seelen zerstört?

Ein Kind zu töten, ist sicher einer der größten Fehler, aber wenn dieser den betroffenen Frauen bewusst wird, dann benötigen sie Hilfe, Unterstützung und Begleitung, damit sie aus dieser kalten, einsam machenden Lieblosigkeit ausbrechen können. Gott sei Dank gibt es Menschen, die gerade diesen traumatisierten Frauen durch Gespräche und Beratungen helfen, ihren Schmerz und ihre Schuldgefühle anzunehmen.


Gerlinde Wallner, Mutter einer Tochter, ist Dipl. Sozialpädagogin und absolvierte unter anderem das Propädeutikum am ÖAGG in Wien, eine Ausbildung zum Geistigen Begleiter und Seelsorger, Diplom Coach am Wifi Wien, Zusatzqualifikationen beim Verein SaveOne: Leiten und Durchführen von Kursen für Frauen, die an den Folgen einer Abtreibung leiden und ist Akad. Referentin für Ehe und Familie nach der Theologie des Leibes von Papst Johannes Paul II. Darüber hinaus ist sie eine Selbstverteidigungs-Trainerin für Kids und Frauen

“…trotzdem Ja zum Leben sagen” und “Sub specie aeternitatis” (= in Anbetracht der Ewigkeit) begleiten mich seit über 25 Jahren als Grundhaltung durch mein Leben. Der “gute Kampf” um die Würde des Menschen und die Ausrichtung auf Jesus Christus sind die Basis meiner Berufung und meines Handelns. Darin begründet gelingt die Begleitung durch Abtreibung verletzter und traumatisierter Frauen und fruchtet in Befreiung und Wiederherstellung zu einem Leben in Freude.

“Mut. Frauen die über ihre Abtreibung und den daraus entstehenden Schmerz sprechen, beweisen Mut. Nicht die Abtreibung sondern dieser Schmerz wird in unserer Gesellschaft tabuiesiert.”, so Gerlinde Wallner Dipl. Sozialpädagogin


Der Himmel über Appleton House

S. E. Durrant

Buchvorstellung

Jedes Leben ist wertvoll! Auch von Waisenkinder kann das Leben zu Juwelen werden!

Auch wenn es hunderte von berühmten Geschichten über Waisenkinder gibt, hier ist die Stimmung anders. Stiller, geschwisterlicher, realer, ohne Grausamkeit spielt sie in unserer Zeit. Voller Sehnsucht und gleichzeitig so hoffnungsvoll…

“Ira und Zac müssen schon wieder umziehen – diesmal von einer Pflegefamilie ins Kinderheim. Es wird der erste Ort, an dem sie glücklich sind. Trotzdem: Ira sehnt sich nach dem Unmöglichen, nach einer richtigen Familie..

…mit Mutter und Vater und einer eigenen Haustür. Aber die Geschwister sind nicht mehr klein und sie wollen zusammenbleiben. Keine guten Voraussetzungen. Am Ende finden sie dennoch…”

Zum Buch

Hurts

Emeli Sandé

Liedvorstellung

Baby, I’m not made of stone, it hurts
Loving you the way I do, it hurts
Hold tight, it’s a sing-along
I’m alright, I’m alright, but I could be wrong, baby
I know you remember me
’53 in the back of the lavory, come on
You could at least try and look at me
Oh man, oh man, what a tragedy, haha
Bang, bang, there goes paradise
I chill why we always had to roll the dice, la la
Heartbeat in the regular
Two seats in the back of the cinema, hazy
Ah yeah, you’re forgettin’ it
And all the mad shit we did after that, crazy
Your heart, come on, baby
I swear you’re giving me shivers, shivers
Baby, I’m not made of stone, it hurts
Loving you the way I do, it hurts
When all that’s left to do is watch it burn
Oh baby, I’m not made of stone, it hurts
Hold on, it’s a marathon
Run fast, run fast like the rivers run, goddamn
Never seen in the restaurant
I took a minute till the penny dropped, you know
My tears don’t fall too often
But your knife is cuttin’ me deep
Deep, deep, deep, deep, deep, deep, deep
Baby, I’m not made of stone, it hurts yeah
Loving you the way I do, it hurts
When all that’s left to do is watch it burn
Oh yeah yeah baby, I’m not made of stone, it hurts
It hurts the way that you pretend you don’t remember
It hurts the way that you forget our times together
Like the time laid in bed when you said it’s forever, baby
I can’t, I can’t explain no more
Baby, I’m not made of stone, it hurts
Loving you the way I do, it hurts
When all that’s left to do is watch it burn
Oh baby, I’m not made of stone, it hurts
Oh baby, I’m not made of stone, it hurts
And loving you the way I do, it hurts
Zum Video

Erzählung über Leonie

Zur Geschichte

Meine Antwort an Leonie:

Zum Brief