Wen soll ich lieben?

65. Beitrag

Hallo meine Lieben,

Der wahrhaft Liebende will die Einheit im Geist und im Glauben. Diese Einheit kann erst richtig wachsen, wenn sie geschützt und bewahrt wird.

Die Liebe ist kein Verkauf, kein Vertrag. Die Liebe ist Hingabe. Sie ist frei und verlangt nichts. Sie ist nicht zeitlich begrenzt und diese Liebe ist für immer. Es ist oft schwierig sie zu leben und es gelingt nicht immer, aber es ist die Mühe wert.

Der heilige Johannes der Täufer hat Jesus angekündigt und damit eine Brücke gebaut, zwischen dem Gesetz und der Liebe. Er hat der Liebe den Weg in unsere Welt bereitet. Der Liebe, die auch bis zum Tod geht.


Lucia Ritter

Die gebürtige Spanierin Lucia Ritter hat vor 30 Jahren nach Deutschland geheiratet. Sie lebt mit ihrem Mann im Chiemgau.

Als verheiratete Frau und Mutter von 4 jungen Männern zwischen 20 und 30 Jahrenerkannte sie aus vielen Gesprächen, dass Liebe und Sexualität in unserer Zeit neu definiert werden müsse. Dies hat sie bewegt die Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz – im Wienerwald zu besuchen, wo sie den Studiengang “Theologie des Leibes” absolviert hat.

Dieser Studiengang und ihre Ausbildung in der Philosophie ermöglichen Lucia Ritter als Referentin der „Theologie des Leibes“ Menschen von diesen neuen Ideen, Sichtweisen und Überzeugungen von hl. Papst Johannes Paul II, die unser gemeinsames Gesellschaftsleben nachhaltig verbessern könnten, zu begeistern.

“Die Liebe ist kein Verkauf, kein Vertrag. Die Liebe ist Hingabe. Sie ist frei und verlangt nichts. Sie ist nicht zeitlich begrenzt und diese Liebe ist für immer. Es ist oft schwierig sie zu leben und es gelingt nicht immer, aber es ist die Mühe wert.”, so Lucia Ritter


Liebesleben

Filmvorstellung

Liebe ist kein Gefühl Gefühle kommen und gehen

Tausende von Menschen geben sich mit diesem Müll zufrieden. Wir sind völlig overdosed von Sex. Alles kann man haben, möglichst schnell und billig, ohne sich zu investieren. Wir sind verwöhnt und deformiert. Wir konsumieren uns durchs Leben. Schnelle Befriedigung durch Sex, Alkohol und Drogen mit zwanzig. Arbeit, Karriere, Sport mit dreißig. Auf der Suche nach Zufriedenheit, Glück und Liebe. Kurze Erfolgserlebnisse – von einem Rausch zum nächsten. Sind wir zufrieden? Bin ich glücklich?

Zum Video


Verzaubert

Papermoon

Liedvorstellung

Mein Kopf brennt wie Feuer, mein Pulsschlag gefriert
Mein Atem erstickt mich, bin taub und stumm
Du hast mich ganz still und ganz leise verführt
Die Welt dreht sich nur um dich herum
Hab dir mein Herz nun ein für allemal vermacht
Könnte Welten umarmen
Geh wie auf Wolken
Bin schlaflos aufgewacht
Verzaubert seit jener Nacht
Du t auf den Grund meiner Seele gesunken
Dort liegst du im Sand wie ein kleiner Schatz
Ich schwebe und taumle als wär ich betrunken
Ein Boot ohne jeden Ankerplatz
Und meine Mitte, mein altes Gleichgewicht
Ist nun verlor’n im Sternenlicht
Hab dir mein Herz nun ein für allemal vermacht
Könnte Welten umarmen
Geh wie auf Wolken
Bin schlaflos aufgewacht
Verzaubert seit jener Nacht
Nun hab ich mit ungezinkten Karten mitgespielt
Und hab dir mein Blatt viel zu früh gezeigt
Wie jeder vor dir willst du nur was du doch nicht kriegst
Ich ging viel zu früh schon viel zu weit
Ich hab dir mein Herz ja ein für allemal vermacht
Wollte Welten umarmen
Ich ging wie auf Wolken
Jetzt bin ich aufgewacht
Verzaubert in jener Nacht
Kannst du mich halten, noch ein allerletztes Mal?
Nimm mich in deine Arme
Ich ging wie auf Wolken
Jetzt bin ich aufgewacht
Verzaubert seit jener Nacht
Verzaubert seit jener Nacht
Zum Video

Erzählung über Leonie

Zur Geschichte

Meine Antwort an Leonie:

Zum Brief