Wen soll ich lieben?

65. Brief

Liebe Leonie,

Vor einigen Tagen war der Namenstag von Johannes dem Täufer. In Radio Maria hörte ich dazu einen wunderbaren Gedanken. Johannes der Täufer wird oft als Brücke zwischen dem alten und dem neuen Testament gesehen. Eine Brücke zwischen Gesetz und Liebe, wie die beiden auch beschrieben werden. Das Gesetz braucht die Liebe, um nicht grausam zu handeln und die Liebe braucht das Gesetz, um ihre Schönheit bewahren zu können.

Ordnung der Liebe

Bei einem Spaziergang mit meiner Freundin diskutierten wir über die Liebe und ich erzählte ihr, dass für mich die Liebe geordnet gehört. Geordnet in dem Sinne, dass für mich meine Familie, mein Mann und meine Kinder die wichtigsten Personen sind. Dann erst sollten Verwandte, Freunde und die Nächsten mein Zeit- und Liebeskonto belasten dürfen. Statt meiner Familie schenkte ich jahrelang meiner Umgebung mehr Aufmerksamkeit und glaube mir, das war alles andere als gut. Worauf ich aber hinaus will ist, dass die Liebe wirklich geordnet werden soll und vor allem muss sie durch Gesetze geschützt werden. Das ist für mich die Ehe, in der ich das Versprechen gebe, nur den einen und den für immer zu lieben, ihm treu zu sein und mit ihm eine Familie mit Kindern gründen zu wollen. Dieses Gesetz, dass ich immer bei dir bin, dass du der einzige für mich bleibst, ja durch dieses Gesetz wird die Schönheit der Liebe, auch die Schönheit der körperlichen Liebe geschützt und bewahrt.

Stufen der Liebe

Karol Józef Wojtyła, der spätere Papst Johannes Paul II,  hat in Liebe und Verantwortung die vier Stufen der Liebe so wunderbar beschrieben.

  • Die Liebe des Wohlgefallens
  • Die Liebe des Begehrens
  • Die Liebe des Wohlwollens
  • Die Liebe der Hingabe, des Schenkens an den anderen, die bräutliche Liebe.

Liebe Leonie,

wenn dir bewusst wird, welche Liebe du zu Marco und zu Andreas empfindest, dann weißt du auch wer der Mann ist, mit dem du deinen Lebensweg gehen willst.

“Der wahrhaft Liebende will die Einheit im Geist und im Glauben!”, so Gertrud le Fort. Diese Einheit kann erst richtig wachsen, wenn sie geschützt und bewahrt wird. Der heilige Johannes der Täufer hat Jesus angekündigt und damit eine Brücke gebaut, zwischen dem Gesetz und der Liebe. Er hat der Liebe den Weg in unsere Welt bereitet. Der Liebe, die auch bis zum Tod geht.

Alles Liebe Deine Maria

 

PS: Bitte schreibt mir unten, was ihr von meinen Briefen und meinen Gedanken haltet? Vielen Dank!

Video

Erzählung über Leonie:

Zur Geschichte

Video zum Thema:

Zum Video