Was denke ich von Dir?

9. Beitrag

Hallo meine Lieben,

Sind die Kinder klein, gib ihnen Wurzeln. Sind sie größer geworden, gib ihnen Flügel.
Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Diese bekannte Weisheit kennen wir alle. Aber um den Kindern Wurzeln und Flügeln geben zu können, müssen wir uns in sie hineindenken und uns mit ihnen auseinandersetzen.

Deshalb kommt heute Michaela Freifrau von Heereman zu Wort, deren Meinung ich sehr, sehr schätze.

Ich fragte Frau Heereman, ob sie den Blog mit ihrem Wissen unterstützen würde. Sie sagte sofort zu. An diesem Abend sah ich ganz zufällig eine Talkrunde, in der Frau Heereman mitwirkte und durch ihr Wissen, ihre Integrität und vor allem durch ihre liebenswerte Art beeindruckte sie mich sehr und deshalb bin ich wirklich glücklich, dass sie bei diesem Projekt mitmacht.


Michaela von Heereman ist katholische Theologin und Publizistin. Sie ist verheiratet, hat 6 erwachsene Kinder und bis jetzt 6 Enkel. Sie hält Vorträge zu Glaubens- Familien, Frauen- und schulpolitischen Themen und ist öfter in Talkshows oder im Radio zu diesen Themen zu Gast. Ehrenamtlich ist sie vielfältig in der Kinder- und Jugendkatechese engagiert. Als Mitglied des ehemaligen päpstlichen Rates für die Familie ist sie heute Mitglied in der Katechismus-Kommission des päpstlichen Rates für die Neuevangelisierung. Sie ist eine der 4 Autoren des YOUCAT, des Jugendkatechismus der katholischen Kirche, der inzwischen in 74 Sprachen übersetzt worden ist. Außerdem ist sie Autorin des Buches: „Zur Freiheit erziehen. Wie Kinder zu selbstbewussten und verantwortlichen Menschen werden.“ Augsburg 2003. Zur Zeit arbeitet sie im Autorenteam des „Kids-Cat“, eines Katechismus für Kinder im Alter zwischen 9 und 13 Jahre, und ihre Eltern der vermutlich im Jahr 2018 erscheinen wird.


Zur Freiheit erziehen

Michaela Heereman

Buchvorstellung

Selbständigkeit und Selbstbewußtsein, das wünschen sich die meisten Eltern für ihr Kind. Neben dem kulturellen Aspekt, dass Autonomie in einer modernen Gesellschaft hoch im Kurs steht, hat das auch einen praktischen: Je besser die Kinder selber zurechtkommen, desto weniger müssen die Eltern für sie tun. Wie sieht eine passende Erziehung dafür aus? Was müssen Eltern beachten, damit aus den „coolen Kids“ verantwortungsvolle Erwachsene werden? Welcher Anspruch steckt in dem Begriff „Freiheit“? Michaela Freifrau Heereman, selbst Mutter von sechs Kindern macht in ihrem Buch die Prinzipien einer modernen Erziehung klar. Sie arbeitet aber auch heraus, welche Ansprüche diese an Eltern in erster Linie stellt.

Zum Buch

Gabriellas Song

Wie im Himmel

Liedvorstellung

„Es ist der Weg den ich wählte“: singt Gabriele im wunderbaren Film „Wie im Himmel“.

Liebe Leonie ich wünsche Dir und allen den Himmel, den wir alle suchen und sicher finden werden.

Jetzt gehört mein Leben mir
Meine Zeit auf Erden ist so kurz
Meine Sehnsucht bringt mich hierher
Was mir fehlte und was ich bekam

Es ist der Weg, den ich wählte
Mein Vertrauen liegt unter den Worten
Er hat mir ein kleines Stück gezeigt
Vom Himmel, den ich noch nicht fand

Ich will spüren dass ich lebe
Jeden Tag, den ich hab‘ ich will leben wie ich es will
Ich will spüren, dass ich lebe
Wissen, ich war gut genug !
(Oh,oh,oh…)

Ich hab mein Selbst nie verloren
Ich hab es nur Schlummern lassen
Vielleicht hatte ich nie eine Wahl
Nur den Willen zu leben

Ich will nur glücklich sein
Dass ich bin, wie ich bin
Stark und frei sein
Sehen, wie die Nacht zum Tag wird

Ich bin hier
Und mein Leben gehört mir
Und den Himmel, den ich suchte
Den find‘ ich irgendwo…

Ich will spüren das ich mein Leben gelebt habe!

Zum Video